Einige Informationen zu den Einsätzen in Österreich:

 

Die Einsatzorte in Österreich befinden sich aktuell schwerpunktmäßig in Vorarlberg, Tirol und Oberösterreich. Bei den ausgewählten Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung handelt es sich ausschließlich um größere österreichische Unternehmen der Branche (ab 500 bis 20.000 Beschäftigten) mit meist eigenen Niederlassungen in Deutschland. Die Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen hat sich langjährig bewährt.

Für einen Teil der Stellenangebote in Österreich stehen Ihnen Ansprechpartner der Unternehmen auch in Deutschland zur Verfügung. Eine Betreuung seitens der Arbeitgeber vor Ort ist stets gewährleistet. 

Es besteht für Sie die Möglichkeit, mit einem deutschen, österreichischen bzw. Liechtensteiner Arbeitsvertrag in Österreich tätig zu werden. Die Unterkünfte vor Ort werden im Regelfall von den Unternehmen organisiert, sodass Sie hier keine Aktivitäten unternehmen müssen.
Nähere, detaillierte Informationen zu den Modalitäten einer Beschäftigungsaufnahme in Österreich wie auch zu den einzelnen Stellenangeboten erhalten Sie von uns auch telefonisch bzw. per Mail.

 

 

Informationen zu den Einsätzen in der Schweiz:

 

Bei den Einsätzen in der Schweiz werden im Regelfall Arbeitsverträge nach Schweizer Recht geschlossen. Die Unternehmen unterrichten Sie im Detail über z. B. die abzuführenden Sozialabgaben, Arbeitslosen- und Krankenversicherung sowie die Versicherung in der Beruflichen Vorsorge (ca. 26% vom Bruttoeinkommen). Das Meldeverfahren übernehmen im Normalfall auch die Firmen. Im Gegensatz zu Österreich sind Sie für die Unterkunftssuche und Bezahlung dieser in den meisten Fällen selbst verantwortlich. Einige Unternehmen unterstützen Sie jedoch auch bei der Suche nach preiswerten, guten Unterkünften. Die Stundenlöhne entnehmen Sie bitte den Stellenangeboten. Sie liegen im Durchschnitt zwischen  25,00 und 39,00 CHF (Gewerbe, Bau). Bitte beachten Sie, dass hier im Regelfall keine Auslöse bzw. ein 13./14. Monatsgehalt gezahlt wird. Für einen Beschäftigung in der Schweiz benötigen Sie folgende Dokumente: Personalausweis, Gesellenbrief, Sozialversicherungsausweis, Chipkarte Krankenkasse und ggf. eine Kopie der Heiratsurkunde bzw. ein Kindernachweis. Für Ihre Arbeitskleidung und eine berufstypische Grundausstattung an Werkzeug tragen Sie selbst Verantwortung. Die Probezeit beträgt im Normalfall 3 Monate. 

 

Informationen zu den den Einsätzen in Liechtenstein:

 

Bei den Beschäftigungsverhältnissen in Liechtenstein handelt es sich weitgehend um Festanstellungen in den Unternehmen, also weniger Anstellungen in der Arbeitnehmerüberlassung. Das Durchschnittseinkommen liegt in Liechtestein bei 5800 CHF, dem höchsten der Welt. In Abhängigkeit, wo Sie Ihren Erstwohnsitz haben (D, Österreich), belaufen sich die Sozialabgaben auf ca. 10 %, Quellensteuer 4%-6%, private Krankenkasse ca. 200 CHF und die Unterkunft, je nach Standard auf ca. 300 CHF - 700 CHF. Über die genaue Abgabenlast in Abhängigkeit Ihrer konkreten Situation wird Sie Ihr Arbeitgeber gern informieren.

    

Bei den Auslandseinsätzen sind FS/ PKW meist erforderlich, da die Standorte der Unternehmen bzw. die Lage der Unterkünfte nicht immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.